AALEN
WANDERLANDSCHAFT MIT RÖMERATMOSPHÄRE

Der Aalener Marktplatz, Treffpunkt für viele Studierende. © Stadt Aalen
Der Aalener Marktplatz© Stadt Aalen

Es war einmal ein riesiges Herrschaftsgebiet: Das Römische Reich. Die Römer eroberten Gebiet um Gebiet. Auch in der Region um die heutige Stadt Aalen sind sie vorbeigekommen. Hier steht ein Teil ihrer Grenzmauer. Noch heute wird die Stadt von der ehemaligen Anwesenheit der Römer beeinflusst.

Zurück zur Übersicht

WILLKOMMEN IN AALEN

Die Stadt Aalen liegt nahe der Schwäbischen Alb und dem Schwäbischen Wald im Süden Deutschlands. Sie ist umgeben von Natur, in der du gut wandern und Rad fahren kannst. Den besten Überblick bekommst du vom Aussichtsturm . Der Turm ist 26 Meter hoch.

Die Großstädte Stuttgart und Ulm sind nicht weit entfernt von Aalen. Du erreichst sie mit dem Zug in etwa einer Stunde. In Aalen gibt es auch öffentliche Verkehrsmittel, die du je nach Art deines Semestertickets nutzen kannst. Allerdings sind die Wege in Aalen kurz und vieles erreichst du auch zu Fuß oder mit dem Rad: wie zum Beispiel die Innenstadt, wo jedes Jahr das stattfindet. Dort stellen Vereine und Gruppierungen sich und ihre Kultur an Ständen vor. Es gibt Spiele, Essen und Tänze aus vielen verschiedenen Ländern. Im weltoffenen Aalen leben heute Menschen aus rund 120 verschiedenen Nationen.

Aalen ist außerdem bekannt für seine Geschichte. Diese prägt die Stadt heute noch. Durch Aalen führt der „Limes“, die Grenzmauer der Römer. Einen Hauch der Vergangenheit kannst du spüren, wenn du das Limesmuseum am Rand der Innenstadt besuchst. Es zeigt zum Beispiel die Ruinen eines römischen Kastells. Das Museum wird bis 2018 umgebaut, das Kastellgelände bleibt aber offen.

Außerdem gibt es in Aalen einen Limes-Wanderweg und auch die Limes-Thermen sind im römisch-antiken Ambiente gestaltet. Das Mineralwasser der Thermen kommt aus etwa 600 Meter Tiefe. In den Thermen gibt es auch Saunen und Solarien sowie ein römisch-irisches Dampfbad.

Gut für die Gesundheit soll ebenfalls der Besuch des ehemaligen Bergwerks „Tiefer Stollen“ sein. Mit der Grubenbahn kannst du 400 Meter unter die Erde fahren und Stollen und Schächte besichtigen. Die Luft dort ist sehr rein und wird daher zur Linderung von Allergien und Asthma empfohlen.

Die Wirtschaft in Aalen ist zukunftsorientiert. Zu den wettbewerbsfähigsten Branchen in der Region zählen die Photonik, optische Technologien und die Automobilwirtschaft. Neue Materialien, Fertigungsverfahren und Intelligente Mechatronische Systeme sind Themenschwerpunkte derHochschule Aalen. Das Besondere: In Aalen gibt es Studienfächer, die es sonst nur selten in Deutschland gibt, wie zum Beispiel Optical Engineering.

LEBEN IN AALEN

Aalen ist der perfekte Studienort für alle Aktive und Naturfreunde. Die Stadt bietet neben einer tollen Landschaft ein dichtes Fahrradwegenetz und . Um Aalen führt ein durch die schwäbische Landschaft.

Im Sommer gibt es in Aalen viele Bademöglichkeiten, zum Beispiel das Freibad Spiesel in Wasseralfingen und das Freibad Unterrombach. Ein tolles Ausflugsziel ist zudem der Bucher Stausee in der Nachbargemeinde Rainau. Dort gibt es einen Strand mit Liegewiesen, Grillstationen und auch einen Bootsverleih. Surfen und Segeln wird auch angeboten. Alternativ kannst du zum Beispiel in der Reiner-Schwebel-Kletterhalle klettern.

Im Winter bietet Aalen Wintersportmöglichkeiten. Zum Beispiel den Eispark Aalen. Das ist eine Schlittschuhbahn auf der Fläche der ehemaligen Eishalle im Greut.

Am Nordhang der Schwäbischen Alb gibt es außerdem zwei Skiabfahrten und eine Halfpipe für Snowboarder. Im Sommer kannst du dort übrigens gut mit Freunden grillen, denn zwischen den zwei Abfahrten befindet sich ein Grillplatz, den du über den Parkplatz Langert erreichst.

Zusätzlich findet im Winter, im November, das Jazzfest statt. Dort treten Musiker wie Gregory Porter auf. Musik kannst du aber auch regelmäßig in den Clubs und Bars von Aalen hören. Im „Die Lola“ wird vor allem HipHop und elektronische Musik gespielt, während im „TSchillers“ DJs auflegen, Live-Acts spielen und auch Kopfhörer-Parties stattfinden. Ebenfalls beliebt ist das „Frapé“ in der ehemaligen Kreuzbrauerei. Hier finden manchmal Poetry Slams statt.

Die ist der Veranstaltungsort für große Events wie Theater, Modeschauen und Konzerte. Ausstellungen, Lesungen und Konzerte werden außerdem auf organisiert. Das Schloss und seine Kunstschätze kannst du auch besuchen. Kleiner geht es im „Kino am Kocher“ zu. Das Kino hat nur gemütliche 71 Plätze. Es zeigt Filme aus allen Kulturen und Kontinenten. Bei der Filmauswahl wird darauf geachtet, dass die Filme das Verständnis für andere Kulturen fördern.

Natürlich kannst du in Aalen auch einkaufen gehen, zum Beispiel in der historischen Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und Plätzen. 2014 wurde Aalen übrigens als ausgezeichnet, das heißt in fast 30 Geschäften und Gastronomiebetreiben kannst du fair gehandelte Produkte kaufen. In der Fußgängerzone von Aalen findet jeden Mittwoch und Samstag ein großer Wochenmarkt mit frischen Produkten statt – und das schon seit über 200 Jahren.

Quellen
¹
²

Ähnliche Städte wie Aalen