MÜNSTER
DIE STUDENTISCHE FAHRRADSTADT

Fahrradweg © Horschig/DAAD
Fahrradweg Münster© Horschig/DAAD

Münster ist berühmt für seine vielen Fahrräder. In der wunderschönen Stadt geht es gemütlich zu und es gibt viele grüne Orte zum Erholen. Die Hochschulen und Forschungseinrichtungen ziehen viele junge Menschen in die Stadt. Jeder fünfte Bewohner der Stadt studiert. Die Region Münsterland ist eine traditionsreiche Gegend im Westen Deutschlands.

Zurück zur Übersicht

WILLKOMMEN IN MÜNSTER

Münster gehört mit rund 50.000 Studierenden zu den großen Hochschulstädten in Deutschland. Das Leben in der Stadt ist aber nicht hektisch wie in einer Metropole. Hier läuft das Leben etwas ruhiger ab – aber keineswegs langweilig. Besonders spürst du das im Straßenverkehr. Die Einheimischen lieben ihr Fahrrad und ziehen es sogar dem Auto vor, weil die Stadt sehr kompakt ist. Die kurzen Strecken sind per Rad schneller und einfacher zu fahren.

Münster ist ein Zentrum innovativer Forschungs- und Technologie-Institute. Dieses akademische Potential bildet auch eine wichtige Basis für die Entwicklung zukunftsorientierter Unternehmen.
Viele junge Menschen, zahlreiche universitäre Einrichtungen, ein abwechslungsreiches und spannendes Kulturangebot und die Fahrräder als allseits beliebtes Fortbewegungsmittel schaffen die unverkennbare Atmosphäre dieser Stadt.

In der gesamten Stadt gibt es Radwege und am Hauptbahnhof sogar eine Fahrradgarage. Hier kannst du ein Fahrrad mieten, parken oder reparieren lassen. An vielen Ampeln kannst du als Radfahrer vor den Autos stoppen, damit die Autofahrer dich besser sehen. Bei schlechtem Wetter steigst du einfach in die Linienbusse. Bist du zu Fuß unterwegs, achte an Ampeln und Kreuzungen immer auf Radfahrer.

Rund um die Innenstadt verläuft die 4,5 Kilometer lange Promenade. Dieser Ring um die Altstadt war früher eine Schutzanlage. Heute ist der grüne Straßenring nur für Radfahrer und Fußgänger geöffnet. Im Sommer findet an der Promenade regelmäßig ein großer Trödelmarkt statt. Dort kannst du gebrauchte Gegenstände günstig kaufen und verkaufen.

Münster ist berühmt für seinen Friedenssaal. In dem Saal im Historischen Rathaus fand von 1644 bis 1648 der erste große Kongress von Diplomaten in Europa statt. Dabei planten sie den ersten Vertrag, der Frieden in Europa bringen sollte. Er ist heute bekannt als „Westfälischer Friedensvertrag“.

Das Historische Rathaus liegt am Prinzipalmarkt mitten in der Altstadt. Die Häuser rund um den Prinzipalmarkt sind sehr sehenswert. An den Dächern stehen verzierte Giebel hervor. Im Erdgeschoss schützen dich Bögen zur Straßenseite vor Wind und Regen. Rund um den Prinzipalmarkt findest du auch heute die Fußgängerzone mit vielen Geschäften zum Einkaufen.

Münster ist ein religiöses Zentrum in der katholisch geprägten Region Münsterland. Viele Bewohner besuchen zum Beispiel die Gottesdienste im St.-Paulus-Dom. Die Kirche kannst du auch dann besuchen, wenn du hier gar nicht beten möchtest. Ein Blick hinein lohnt sich auf jeden Fall.

LEBEN IN MÜNSTER

Dank der vielen Studierenden gibt es in Münster ein breites kulturelles Angebot für ein jüngeres Publikum. Zahlreiche Studentenkneipen – zum Beispiel die „Cavete“ an der Kreuzstraße – haben günstige Preise und sind immer ein Treffpunkt bei Studierenden.

Im ehemaligen Hafen findest du auch etliche Bars und Clubs. Beliebt ist hier das Heaven – ein Club, in dem die DJs hauptsächlich Elektro, House und Black Musik auflegen. Regelmäßig treten hier auch internationale DJs auf. Live-Konzerte und Partys mit Pop- und Rockmusik kannst du im Jovel am Albersloher Weg besuchen.

Erholen kannst du dich in Münster am Aasee. Der liegt wenige Gehminuten westlich des Stadtzentrums. Dort kannst du Tretbootfahren, dich am Ufer entspannen oder segeln lernen. Noch erholsamer ist es in den Rieselfeldern. Sie liegen einige Kilometer nördlich von Münster. Das Naturschutzgebiet ist besonders im Frühling und Herbst ein Erlebnis. Dann stoppen dort Tausende Zugvögel auf den Wiesen und Teichen.

Falls du dich für Kunst interessiert, bist du in Münster genau richtig. Die Stadt ist stolz auf die Ausstellung „skulptur projekte münster“. Sie findet nur alle zehn Jahre statt und hinterlässt immer bleibende Erinnerungen: Die internationalen Künstler gestalten riesige Skulpturen und einige bleiben permanent stehen: Am Aasee liegen zum Beispiel drei monumentale Betonkugeln.

Wenn du gerne kochst, lohnt sich ein Besuch auf dem Wochenmarkt auf dem Domplatz. Der Markt findet immer mittwochs und samstags statt. Bei den Bäckern, Bauern und Metzgern kannst du frische Waren einkaufen und regionale Spezialitäten probieren.

Quellen
¹
²

Ähnliche Städte wie Münster