STRALSUND
STUDIEREN, WO ANDERE URLAUB MACHEN

Die weite Welt ist so nah, wenn du am Hafen stehst und die Boote siehst © Sophie Nagel
Die weite Welt ist so nah, wenn du am Hafen stehst und die Boote siehst© Sophie Nagel

Möwen kreischen, Boote liegen im Hafen und es riecht nach Meer. Suchst du Abenteuer und Entspannung? Hast du Lust auf Segeln, Fischbrötchen und eine der ältesten Hafenkneipen in ganz Europa? Dann bist du in Stralsund genau richtig.

Zurück zur Übersicht

WILLKOMMEN IN STRALSUND

Die Hansestadt Stralsund liegt im Nordosten von Deutschland. Die Altstadt mit wunderschönen Bauten aus der Zeit der Backsteingotik zählt zum UNESCO Weltkulturerbe und wird dich so schnell nicht langweilen. Auch wenn hier vielleicht nicht so viel los ist wie in Hamburg und anderen großen Hafenstädten, kannst du auch in Stralsund nahe der Landesgrenze zu Polen vieles unternehmen und das Leben am Meer genießen.

Die hübsche Stadt an der Ostsee wird auch „Tor zur Insel Rügen“ genannt, weil sie so nah an der größten Insel Deutschlands liegt. Viele Deutsche machen gerne Urlaub am Wasser, daher ist Stralsund ein beliebtes Ziel für Touristen. Neben dem Tourismus sind der Schiff- und Maschinenbau bedeutend für die Wirtschaft der Hansestadt. Außerdem liegt das Segelschulschiff im Hafen von Stralsund und kann täglich besichtigt werden.

Im Stadtzentrum zählen der , die und das mit einem galeristischen Durchgang zu den Wahrzeichen der Stadt. Besonders am Alten Markt herrscht eine reiche historische Gebäudevielfalt mit vielen ehemaligen Kaufmannshäusern, Kirchen, Gassen und Plätzen. Von mehr als 800 denkmalgeschützten Häusern in Stralsund stehen mehr als 500 als Einzeldenkmal in der Altstadt. Von der ehemaligen Stadtbefestigung stehen heute noch das Kniepertor und das .

Das in der Mönchstraße ist seit seiner Sanierung eines von Nordeuropas bedeutendsten original erhaltenen Bürgerhäusern der Hansezeit. Hier kannst du die Geschichte der Stadt aus sieben Jahrhunderten nachempfinden.

LEBEN IN STRALSUND

Wenn du nicht schon im nette Studierende kennengelernt hast, hilft dir sicher das Buddyprogramm der Hochschule weiter. Hier wird zu Semesterbeginn zum Beispiel eine Stadtrallye angeboten, damit du deine neue Heimat und deren Bewohner kennenlernen kannst. Über die Hochschule findest du auch Hilfe bei Behördengängen. Außerdem werden Ausflüge organisiert und du kannst viele ausprobieren. Drachenboot fahren, segeln, Volleyball? Schau einfach mal vorbei.

Jeden Donnerstag ist die Unibar „Haus 8“ eine wichtige Adresse, um Kontakte zu knüpfen. Von dort könnt ihr dann gemeinsam weitergehen, um einen Abend in der Stadt zu erleben. Neben dem Hafenfest sind die Wallensteintage ein wichtiges Volksfest, das du nicht verpassen solltest, wenn du die Kultur von Stralsund erleben möchtest. Doch auch außerhalb solcher Feierlichkeiten gibt es sowohl tagsüber als auch abends in der Stadt einiges zu entdecken. Die Hafenkneipe „Zur Fähre“ ist eine der ältesten in Europa. Hier kannst du mit neuen Freunden ein echtes deutsches Bier trinken gehen. Wenn du weiter zum Hafen runter gehst, probiere noch ein Fischbrötchen bei „Anja´s“ Kiosk. Mittags kannst du auch gut beim „Burgermeister“ am Alten Markt essen. Dort gibt es neben selbstgemachten Burgern leckere Süßkartoffelpommes mit frischer Knoblauchmayonnaise. Gute Snacks findest du in der „Schnittchenfabrik“, veganes Gebäck bei der „Coffifee“ in der Fährstraße.

Zum Leben am Wasser gehört natürlich ein Besuch im alten in der Mönchstraße. Hier siehst du das 15 Meter lange Skelett eines Finnwals. Auch Wale und Delfine sind hier ausgestellt. Neuer und größer ist das mit Kraken, Pinguinen und vielen Aquarien.

Wenn du vom Alten Markt in Richtung Seestraße gehst, kommst du am vorbei. Es wurde bereits 1254 errichtet und beherbergt heute das Stadtarchiv. Regelmäßig finden hier Open-Air-Theateraufführungen statt. Nur wenige Meter weiter, am Olof-Palme-Platz, steht das . Hier kannst du Opern, Konzerte und Schauspiel erleben.

Quellen
¹
²

Ähnliche Städte wie Stralsund