Geld

Nicht nur der Alltag, auch viele besondere Erlebnisse, die deinen Aufenthalt besonders machen, kosten Geld. Doch wer gern unterwegs ist und ausgeht, muss nicht unbedingt viel ausgeben: Wenn du deinen Studierendenausweis dabeihast, kannst du sparen.

Günstig durch den Alltag 

Günstig einkaufen kannst du in Deutschland in Discountern: Das sind Supermärkte wie Aldi, Lidl und Netto. Zusätzlich solltest du dort auf die aktuellen Sonderangebote achten. Es lohnt sich auf jeden Fall, die Preise genau zu vergleichen. So kannst du immer ein paar Euro sparen. Besondere Sparangebote der verschiedenen Supermärkte, Drogerieketten, Kaufhäuser und Baumärkte findest du im Internet. Stehen etwa Textmarker, Tacker oder Tintenpatronen auf deinem Einkaufszettel, sparst du oftmals in Geschäften in der Nähe der Hochschule.

Studentin im Supermarkt
Studentin im Supermarkt© DAAD/Jan Zappner

Einige Friseure haben einen Tag, an dem Studierende Rabatt bekommen. Ermäßigte Preise gibt es auch für Sport und Fitness: Studierende können von den Angeboten des Hochschulsports an ihrer Hochschule, aber auch von Studierendentarifen in Fitnessstudios profitieren.  

Spardose aus Glas mit Geld
Spardose© DAAD/contentküche

Der Studierendenausweis 

Es lohnt sich, den Studierendenausweis immer dabei zu haben, denn mit ihm kannst du viel Geld sparen: Damit kommst du günstiger an Karten fürs Theater und Kino und sparst beim Eintritt ins Schwimmbad oder Museum. Auch Abonnements für Zeitungen, Computersoftware,  und ein  bei der Bank sind für Studierende billiger.  

Bei Reisen außerhalb Deutschlands kannst du mit der  viel Geld sparen, zum Beispiel bei Flug- und Bahntickets und Museums- oder Theaterbesuchen. Die ISIC kostet einmalig 12 Euro. Du bekommst sie bei den Studierendenvertretungen der meisten Hochschulen oder in speziellen Reisebüros.

Gesundheit