AUGSBURG
JUNG UND HISTORISCH

Ansicht der Türme der Augsburger Basilika Sankt Ulrich und Afra im historischen Zentrum der Hochschulstadt. © S. Kerpf/Stadt Augsburg
Sankt Ulrich und Afra© S. Kerpf/Stadt Augsburg

Augsburg ist das kleine Italien Deutschlands, so haben Besucher die Stadt schon vor einigen hundert Jahren beschrieben. Mit einem historischen Stadtkern, vielen Grünflächen und einer modernen Universität ist Augsburg heute eine attraktive und günstige Stadt für Studierende.

Zurück zur Übersicht

WILLKOMMEN IN AUGSBURG

Schon beim ersten Spaziergang wirst du von Augsburg beeindruckt sein: vorbei an und historischen Gebäuden gehst du durch enge Gassen und über kleine Brücken in der wunderschönen Altstadt. Augsburg ist bereits 2.000 Jahre alt und damit die zweitälteste Stadt Deutschlands. Lange Zeit war sie auch das kulturelle Zentrum Nordeuropas.

 

Augsburg ist bekannt für seine gemütliche Atmosphäre. Auf dem Rathausplatz in der Innenstadt bist du umgeben von den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Mitten auf dem Marktplatz kannst du es dir auch auf dem Backsteinboden gemütlich machen, Straßenmusikern zuhören und dabei den Blick auf das historische , den und den genießen. Vom Perlachturm hast du einen einmaligen auf die Stadt. Wenn du Glück hast, erkennst du sogar die Alpen am Horizont. Bis zum nächsten Park ist es aber auch nicht weit. Von der Innenstadt kommst du direkt in den Stadtwald oder zum Altstadtring mit Kräutergarten.

In Augsburg wurde der bekannte deutsche Dichter Bertolt Brecht geboren. In seinem Geburtshaus ist heute ein , das seine Lebensgeschichte erzählt. Einen Besuch wert ist auch das Mozarthaus, in dem Leopold Mozart, der Vater von Wolfgang Amadeus Mozart, geboren wurde. Hier befindet sich heute eine Gedenkstätte an die Familie Mozart, in der Vorträge gehalten werden und Konzerte stattfinden. Wolfgang Amadeus war mehrmals in Augsburg und gab hier Konzerte. Augsburg gilt darum neben Salzburg und Wien als drittwichtigste Stadt im Leben des Komponisten.

LEBEN IN AUGSBURG

Augsburg ist lebenswert, aufregend und dabei erschwinglich, also nicht so teuer. Im Vergleich zur nächsten großen Stadt sind die Mieten auch in der Innenstadt bezahlbar. Bars und Restaurants sind deutlich günstiger als in vielen deutschen Großstädten. Trotzdem kann Augsburg kulturell mithalten.

Wenn du in Augsburg wohnst, solltest du unbedingt mehr über die „Fugger” wissen. Augsburg wird auch als „Fuggerstadt” bezeichnet. Fugger ist der Name einer bekannten Unternehmerfamilie, die Augsburg im Mittelalter zu großem Reichtum brachte. Viele der Kanäle und historischen Gebäude gehen auf ihren Einfluss zurück. Die , zum Beispiel auf der Maximilianstraße in der Innenstadt, sind nicht zu übersehen.

An den Wochenenden lohnt sich ein Besuch im Augsburger Zoo. Gleich daneben findest du den Botanischen Garten. Den solltest du im Sommer auch einmal nachts besuchen, wenn die gesamte Anlage romantisch beleuchtet ist. Absolut lohnenswert ist die 1919 erbaute . In den Sommermonaten kannst du hier Opern, Operetten und Musicals besuchen oder dich von bekannten deutschen Künstlern und Bands begeistern lassen. Nicht zu vergessen ist auch die weltbekannte .

Entspannen kannst du dich in den zahlreichen Cafés überall in der Innenstadt. Die meisten Bars, Clubs und Restaurants kannst du gut zu Fuß erreichen. Du solltest einen der vielen Biergärten besuchen. Im „Drei Königinnen“ kannst du unter Kastanien eine der vielen lokalen Biersorten oder eine kühle Limonade probieren. Wenn du das Nachtleben unsicher machen willst, triffst du die meisten Studierenden während des Semesters im „Liquidclub“ oder im „Mo Club“. Im Sommer kannst du unter freiem Himmel beim oder beim die Nacht zum Tag machen.

Quellen
¹
²

Ähnliche Städte wie Augsburg