Stadtpanorama von Freiburg
Stadtpanorama von Freiburg© DAAD/Daniel Reuber Bildbeschreibung öffnen

Willkommen im Schwarzwald und dem Dreiländereck!

Der Schwarzwald und das Dreiländereck gehören zu den schönsten Gegenden Europas. Ob Wandern, Wellness oder Weinverkostung: Die Region ist das perfekte Ziel für einen Ausflug mit deinen Freundinnen und Freunden.

Der Sehnsuchtsort Schwarzwald

Bei Gästen aus aller Welt gilt er als großer Sehnsuchtsort: Der Schwarzwald. Die Region, die im äußersten Südwesten Deutschlands nahe der Grenze zu Frankreich und der Schweiz liegt, erfreut sich auch in Deutschland und Europa großer Beliebtheit. Dies liegt an ihrer landschaftlichen und kulturellen Vielfalt, der Lage im Herzen Europas – und an dem guten Wetter, auf das Menschen aus anderen Teilen Deutschlands mit etwas Neid schauen.

Panorama von Baden-Baden
Panorama von Baden-Baden© DAAD/Daniel Reuber Bildbeschreibung öffnen
Markt auf dem Münsterplatz in Freiburg
Markt auf dem Münsterplatz in Freiburg© DAAD/Daniel Reuber Bildbeschreibung öffnen

Uni-Stadt Freiburg entdecken

Unbestrittene Hauptstadt des Schwarzwaldes ist die quirlige Universitätsstadt Freiburg. Auf die rund 230.000 Einwohner kommen über 30.000 Studierende. Das macht sich nicht nur an den vielen Fahrrädern in der Stadt, sondern auch an einem pulsierenden Nachtleben bemerkbar. Rund um das Martinstor in der Innenstadt finden sich Bars und Restaurants, von denen viele Treffpunkte für Studierende sind.

Zu den Must-Sees gehören ein Besuch des berühmten Markts auf dem Münsterplatz, auf dem Händler Spezialitäten aus der Region anbieten, eine Besichtigung der Kathedrale – des Freiburger Münsters – und ein Stadtrundgang entlang der Bächle: Wer den künstlich angelegten Wasserläufen folgt, wird von ihnen durch die Straßen und Gassen der Altstadt geführt.

Und nach dem Spaziergang? Den besten Ausblick auf die Stadt genießt man vom Freiburger Schlossberg und im Biergarten warten Erfrischungen.

Panorama des Kaiserstuhls
Panorama des Kaiserstuhls© DAAD/Daniel Reuber Bildbeschreibung öffnen

Outdoor-Trip zum Kaiserstuhl:

Ein Stück Mittelmeer in Deutschland

Nahe bei Freiburg, in Sichtweite des Rheins und der Grenze zu Frankreich, erhebt sich der Kaiserstuhl – ein rund 557 Meter hohes Vulkangebirge, welches vor rund 15 bis 18 Millionen Jahren entstand. Der Name des Gebirges geht vermutlich auf den König und späteren Kaiser Otto III. zurück, der in der Region im Jahre 994 einen Gerichtstag abhielt. Berühmt ist der Kaiserstuhl vor allem für sein in Deutschland einzigartiges Klima. Vom Mittelmeer strömt regelmäßig warme Luft über das Rhonetal in die Region, was für mediterrane Temperaturen sorgt.

Die Folge: Hier wachsen nicht nur Pflanzen, die man sonst eher am Mittelmeer findet, die Region eignet sich auch hervorragend für den Weinanbau. Auch die fruchtbaren vulkanischen Böden tragen dazu bei, dass die Winzer hier ausgezeichnete Weinstöcke für Weiß-, aber auch Rot- und Roséweine anbauen. Wie das gelingt, kann man bei einem Besuch auf den zahlreichen Weingütern erfahren.

Auch sportlich lässt sich die Region entdecken: ob an einem Wanderwochenende oder bei einer Radtour. Rund um den Kaiserstuhl gelegene historische Altstädtchen wie das malerische Endingen laden zum Verweilen und Übernachten ein.

Kurschloss in Baden-Baden
Kurschloss in Baden-Baden© DAAD/Daniel Reuber Bildbeschreibung öffnen
  • Weiter rheinabwärts wartet Baden-Baden. Die Kurstadt mit rund 55.000 Einwohnern hatte ihre Blütezeit im 19. Jahrhundert. Hier erholten sich Adelige und Reiche tagsüber in den großzügigen Thermalbädern und genossen abends das internationale Flair im örtlichen Casino. Auch heute ist der imperiale Glanz von Baden-Baden ungebrochen. Besonders die Thermalbäder haben Beachtung verdient. Denn dank seiner hervorragend erhaltenen Bäderarchitektur ist Baden-Baden heute von der UNESCO als Welterbe geschützt. Ein ausführlicher Stadtspaziergang lohnt sich also in jedem Fall.

Abstecher nach Frankreich:

Straßburg im Elsass

Auf der anderen Seite des Rheins befindet sich Straßburg. Die lebhafte Hauptstadt des Elsass, um welche Frankreich und Deutschland, ebenso wie um den Rest der Region, über viele Jahrhunderte stritten, ist eine Reise wert. Ob das majestätische Straßburger Münster mit seiner imposanten Hauptfassade, die historische Altstadtinsel Grand-Ile de Strasbourg oder das Museum für moderne und zeitgenössische Kunst: Die Stadt lockt mit viel Kultur und Geschichte bei kurzen Wegen. Ein Bummel durch die gut erhaltene Altstadt mit ihrer Fachwerkarchitektur lohnt zu jeder Tageszeit – und die elsässische Küche vereint deutsche Herzhaftigkeit mit französischer Raffinesse. Straßburg ist so bekannt, dass man seine kleine Schwester, das südlich gelegene Colmar, leicht vergisst: Hauptsehenswürdigkeit ist das Musée Unterlinden mit dem frisch restaurierten und weltberühmten Isenheimer Altar als Hauptwerk.

Zu den weiteren Highlights gehören die oft „Martinsmünster“ genannte Hauptkirche Sankt Martin, das pittoreske Klein-Venedig mit seinen Brücken und Fachwerkhäusern sowie das verwinkelte Haus Pfister mit achteckigem Turm und Holzgalerie.

Ein Trip – Drei Länder
Blick auf die Kulturhauptstadt Basel
Blick auf die Kulturhauptstadt Basel© DAAD/Daniel Reuber Bildbeschreibung öffnen

Weiter in die Schweiz:

Kulturhauptstadt Basel

Wer schon einmal in Colmar ist, der hat es nicht weit in die Schweiz, genauer gesagt: nach Basel. Mit ihren knapp 175.000 Einwohnern ist Basel die drittgrößte Stadt des Landes und gilt mit seinen vielen Museen und kulturellen Angeboten als Kulturhauptstadt der Schweiz. Nicht verpassen sollte man die Fondation Beyeler, ein Museum für moderne Kunst mit immer wieder herausragenden Sonderausstellungen. Schon das von Renzo Piano entworfene Gebäude ist den Besuch wert. Wer danach noch nicht genug hat, besucht das Kultur- oder das Antikenmuseum – oder macht eine Stadttour entlang der vielen Kunstwerke im öffentlichen Raum. Zu den Highlights gehören darüber hinaus das Baseler Münster und die dahinter gelegene Aussichtsterrasse, genannt „Pfalz“, das Rathaus sowie die Mittlere Brücke, von der man eine großartige Aussicht über die Stadt und den Rhein genießt.

Wer sich für moderne Architektur begeistert, besucht die Roche-Türme. Turm zwei gehört mit seinen 50 Stockwerken zu den energieeffizientesten Bürogebäuden der Welt. Auch Basels Nachtleben bietet viel: Rund um das historische Zentrum locken viele Bistros, Restaurants, Bars und Clubs.

Warum du dir einen Besuch an diesem besonderen Ort nicht entgehen lassen solltest: Der Schwarzwald begeistert mit seinem vielfältigen Angebot. Natur und Ruhe im Grünen, kulturelle Schätze oder lebendige Ausgehkultur: Hier finden alle, was sie suchen. Ein Ausflug ins Dreiländereck eröffnet dir gleichzeitig eine Chance, die nur wenige Gegenden Deutschlands bieten können. Hier kannst du ohne großen Aufwand innerhalb von nur wenigen Tagen noch mehr von Europa zu entdecken.

Viel Spaß und gute Reise!

Passend zum Thema

Blick auf die Spree in Berlin

Deutschland entdecken

Gewinne Einblicke in das Leben in Deutschland

Mehr erfahren
Im Kletterwald

Rhein-Main-Gebiet

Klettern ohne Berge

Zum Beitrag